Outplacement

Eine Zuricher Personalberatung für Frauen konzentriert sich ganz auf die Rekruitierung weiblicher Fachräfte bzw. Führungskräfte und Managerinnen.

Und zwar sowohl bei der Personalbeschaffung von Frauen als auch bei Outplacement für Frauen versteht sich das Unternehmen seit Jahren als die explizite 
Personalberatung Frauen.

Ihr Credo lautet wie folgt: Jede Frau ist einzigartig - genau wie unsere Vakanzen.


Eine Unternehmensbefragung unter Personal-Managern im Auftrag der Schweizer Bank Credit Suisse schickt neue Gründe für Frauen im Top-Management. 

Die Analyse liefert deutliche Hinweise auf eine gesteigerte Performance: Der Börsenkurs der Aktiengesellschaften, mit mehr als einem weiblichen Vorstandsmitglied konnten  meist viel besser performen als andere Firmen wo dies nicht der Fall ist. Managerinnen bringen mehr Profite und wachsen schneller: "Bei den Firmen mit einer Marktkapitalisierung von über zehn Milliarden Dollar betrug die Differenz 26 Prozent, bei den kleineren Unternehmen immerhin noch 17 Prozent." Die gilt in Branchen und Regionen übergreifend.

Unternehmen in welchen weibliche Top-Managerinnen auf Vorstandsebene operieren lassen nicht nur Parameter wie die Börsenkurse des Unternehmens (im Falle von börsennotierten Firmen!) besser aussehen; auch die Führungskultur wird meist entspannter durch mehr Frauen.  

Bei gehobenen Management-Posten sind weibliche Managerinnen sehr deutlich unterrepräsentiert. Gerade einmal 12 Prozent der Vorstandsmitglieder und Geschäftsführer in Deutschlands Unternehmen sind weiblich. 

Fachmänner wie Personal-Manager aber auch Politiker und Politikerinnen sehen schon länger deutliche Ungleichheiten anstelle einer paritätischen Stellenbesetzung. 


Das Gleichgewicht finden viele daher einfach nicht nur antiquiert sondern gerade zu nicht mehr akzeptabel für unsere Gesellschaft. Denn worüber sich die meisten Experten einig sind ist dass eine  Unterrepräsentanz von weiblichen Führungskräften in den Unternehmen auch für die betriebswirtschaftlichen Interessen der Unternehmen kontra-produktiv sind.

Mit 30 Prozent liegt der Frauenanteil in Führungspositionen deutlich unter dem Anteil der weiblichen Beschäftigten.

Je höher die Position, desto weniger Frauen. Auf Vorstands- und Aufsichtsratsebene liegt der Frauenanteil lediglich bei rund 10 Prozent. Nach Ansicht der führenden Personalberatung für Frauen Huntingher schaden sich Unternehmen durch die Ungleichbehandlung von Frauen selbst. I

Beim Werben um Fachkräfte rückt verstärkt auch die Unternehmenskultur in den Mittelpunkt.

Das Image eines unfairen Arbeitgebers könne sich heutzutage aber kein Unternehmen mehr leisten.


Hunting her bietet Frauen sowie Unternehmen dabei eine umfassende Personaldienstleitungen an. 


Outplacement und HUNTING/HER HR-Partners >> Ihre Personalberatung für Frauen.




 

This free website was made using Yola.

No HTML skills required. Build your website in minutes.

Go to www.yola.com and sign up today!

Make a free website with Yola